Saisonkalender Obst und Gemüse

Gemüse der Saison

Jedes Gemüse hat seine Jahreszeit, in der es im Freiland gedeiht. Hier entwickelt sich das charakteristische Aroma am besten. Für schmackhafte Abwechslung auf dem Speiseplan sorgen Landwirte aus der Region. Der Saisonkalender zeigt, wie reichhaltig die Küche quer durchs Gemüsejahr ist.

In der kalten Jahreszeit gibt es besonders die winterharten Arten wie Rosen- und Grünkohl, Feldsalat, Lauch sowie Lagergemüse wie Weißkohl, Möhren, Sellerie, Rote Bete. Auch fast vergessene Sorten wie Pastinaken, Schwarzwurzeln oder Topinambur kommen auf den Tisch.

a.i.d. Saisonkalender-Gemüse

Saisonkalender Obst und Gemüse

Saisonkalender Obst und Gemüse

a.i.d. Saisonkalender-Obst

Saisonkalender Obst und Gemüse

Saisonkalender Obst und Gemüse

Hier Download [230 KB] der Saisonkalender

Der aid-Saisonkalender

Es ist noch gar nicht so lange her, als man sich beim Kauf von frischem Obst- und Gemüse ganz selbstverständlich am Kalender orientiert hat: Erdbeeren, Spargel oder Apfelsinen hatten feste Angebotszeiten, die mehr oder weniger klar begrenzt waren.

Heute scheint der Blick auf den Kalender überflüssig zu sein. Schließlich findet man beinahe jedes Obst oder Gemüse ganzjährig im Handel - Unterglasanbau, schnelle Transportmittel und eine ausgefeilte Lagertechnik machen es möglich. Doch auch Importe und aufwändige Anbautechniken ändern nichts daran, dass fast alle Obst- und Gemüsearten in bestimmten Monaten besonders reichlich verfügbar sind, sprich „Saison haben“. Diese Zeit entspricht in der Regel den klassischen Erntezeiten im heimischen Freilandanbau. Das gilt ebenso für die meisten exotischen Früchte aus dem Ausland. Denn Mandarinen, Melonen oder Feigen haben in ihren Anbauländern genauso feste Erntezeiten wie Rhabarber oder Grüne Bohnen bei uns.

Aber lohnt es sich wirklich, trotz eines nahezu lückenlosen, ganzjährigen Angebotes darauf zu achten, wann welches Gemüse und welche Frucht Saison hat? Die Antwort auf diese Frage lautet grundsätzlich ja, ist aber in vielen Fällen komplizierter als vermutet. Schließlich spielen bei der Gesamtbetrachtung eine Reihe unterschiedlichster Faktoren eine Rolle, wie etwa Qualität und Preis der Produkte, Energie- und CO2-Bilanzen, die Art der Transportmittel und nicht zuletzt auch ideelle Werte.

Unsere Online-Texte zeigen, warum es sich unter dem Strich immer lohnt, bewusst saisonal einzukaufen.

Autor: Jürgen Beckhoff, Hamburg www.aid.de